Medien - Erziehung - Gesellschaft

Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun

Leiter des Lehrstuhls "Medien, Kommunikation, Gesellschaft"

Dr. Elke Schlote

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

E-Mail: elke.schlote@unibas.ch

Tel.: + 41 61 207 08 81

Universität Basel, Phil.-Hist. Fakultät

s/f/m Seminar für Medienwissenschaft

Holbeinstrasse 12

CH-4052 Basel

Unser Informationsangebot basiert auf aktuellen Forschungen der Medienwissenschaften an der Universität Basel - frei nach dem Motto

"S'Wüsse im Diänst vo Stadt und Land!"

© 2018 Medien - Bildung - Gesellschaft. Created with Wix.comTerms of Use  |   Privacy Policy

Medien und Regulation

Kinder- und Jugendmedienschutz

Ein besonders sensibles Thema im Zusammenhang mit (digitalen) Medien ist der Kinder- und Jugendmedienschutz. Im Kern geht es hierbei um die Frage, wie Kinder und Jugendliche von gefährdenden Medieninhalten ferngehalten werden können.

Vor der Digitalisierung war es relativ leicht, den Zugang zu bestimmten Medieninhalte lokal zu verhindern (vgl. die historische Sicht auf Jugendmedienschutz am Bespiel der Basler Kinos vgl. Graf/Flückiger: Von der Filmzensur zur Medienkompetenz). Heutzutage reichen selbst nationale rechtliche Bestimmungen nicht mehr hin, da die Anbieter international tätige Unternehmen sind, die diesem nationalen Recht nicht unterliegen. Kinder und Jugendliche wiederum haben früh ein eigenes Mobiltelefon bzw. Internet zu ihrer Verfügung, über das sie – für sie geeignete oder ungeeignete - Inhalte abrufen können.

 

In Konsequenz bedeutet dies: Neben der Anwendung gesetzlicher Bestimmungen muss zwingend auch die Förderung von Medienkompetenz mitbedacht werden. Entsprechende Konzepte müssen entwickelt werden für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erziehungsverantwortliche und Schulen.

 

Hier finden Sie einige bestehende Handreichungen und Ressourcen: Schau hin, Jugend und Medien, saferinternet.de, Landesanstalt für Medien NRW.

 

Wir arbeiten kontinuierlich im Kinder- und Jugendmedienschutz in der Beratung und in Projekten zur Prävention. Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun ist seit 2010 Vertreter des Bereichs Wissenschaft im Beirat (Advisory Board) des Safer Internet Centers Deutschland, welches Teil des Safer Internet Programms der EU ist.

 

Mit dem Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Abteilung Jugend- und Familienförderung, wurde das Präventionsprojekt ConsciousNet – Bewusst unterwegs im Netz mit und für Jugendliche realisiert.

 

Ein Beispiel für die Beratungstätigkeit ist eine Kooperation mit dem Schweizerischen Verband der Telekommunikation (asut) zur Umsetzung und zum Wirkungspotential von Massnahmen im Bereich des Jugendmedienschutzes. Die Evaluationsergebnisse der neuen Brancheninitiative für Jugendmedienschutz finden Sie hier.

Für Beratung und Kooperationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wenn Sie weitere Ideen oder Fragen haben, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.